Chefredakteur

Datenschutz im Fokus

Werbung und (Online-)Marketing nach dem neuen EU-Datenschutzrecht

Im Mai 2018 wird das BDSG von der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) abgelöst und die werbliche Nutzung von Daten in zentralen Bereichen neu geregelt. Gerade weil Erfahrungen im praktischen Umgang mit den neuen Vorschriften fehlen und die Auslegung sich nicht auf eine gefestigte Rechtsprechung oder eine behördliche Praxis stützen kann, herrscht bei vielen Unternehmen große Verunsicherung. Auch existieren für nationale Gesetzgeber weiterhin Spielräume für eigene Regelungen, beispielsweise im Hinblick auf die Betroffenenrechte oder die Gewährung von Rechtsschutz gegenüber staatlichen Sanktionen.

weiterlesen

Datenschutz – ein Thema aller Mitarbeiter

Datenschutz war in der Vergangenheit ein exklusives Thema einzelner Mitarbeiter. Mittlerweile verfügen jedoch praktisch alle Mitarbeiter eines Unternehmens über Zugriff auf die unternehmenseigene IT. Damit muss der Datenschutz ein Thema aller Mitarbeiter werden, wenn er wirksam sein soll. Ziel des vorgestellten Projektes ist es, nicht nur 20, sondern auch die übrigen 80 Prozent der Beschäftigten an den Datenschutz heranzuführen.

weiterlesen

Ausrichtung der Datenschutzzertifizierungsgesellschaft in der DSGVO

Die Verbände GDD e.V. und BvD e.V. setzen auf eine Akkreditierung des Datenschutzstandards DS-BvD-GDD-01 in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

weiterlesen

Automatisierte Workflows für mehr Datensicherheit und Compliance

Im Ausblick auf die kommenden Jahre ist eine starke Einbindung von heute meist autarken Bereichen eines Unternehmens in das Service Management zu erwarten. CRM-Systeme, Kundenservice oder Bestellsysteme sind da nur einige Beispiele. Dabei wird die Verknüpfung von Service Management und Unified Endpoint Management immer wichtiger, da nur so das Sammelsurium an Einzellösungen durch eine ganzheitliche Herangehensweise ersetzt wird. Informationssilos und Inkompatibilitäten werden vermieden – Sicherheit, Produktivität und Effizienz steigen.

weiterlesen

Technische Maßnahmen zum Schutz der Unternehmensdaten in Cloud-Umgebungen

Bei der Migration von Unternehmensdaten in die Cloud stehen vielfach Fragestellungen zu der Spionage durch die NSA, der Vertrauenswürdigkeit des Providers oder dem Vertragswerk im Vordergrund. Für die sichere Nutzung einer Cloud-Umgebung ist die Betrachtung der Risiken der Zugriffskontrolle von zentraler Bedeutung.

weiterlesen

Abwesenheit des betrieblichen Datenschutzbeauftragten: Handlungsempfehlungen für die Praxis

In der betrieblichen Praxis kommt es häufig vor, dass der interne betriebliche Datenschutzbeauftragte kurz- oder längerfristig abwesend ist – sei es aufgrund von Urlaub, Krankheit oder einer Dienstreise. Wie ist dann vorzugehen, insbesondere wenn es dringend der Einschätzung des Datenschutzbeauftragten bedarf? Das BDSG enthält zu derlei Konstellationen keine Bestimmungen. Der Beitrag erläutert, wie die Abwesenheit des Datenschutzbeauftragten im Betrieb organisiert werden kann, um auch in diesem Fall eine effektive Datenschutzorganisation zu gewährleisten.

weiterlesen

Neue GDD-Praxishilfen zur DSGVO

Neben der persönlichen Beratung für Firmenmitglieder bietet die GDD umfangreiche Arbeits- und Praxishilfen sowie Informationen für Mitarbeiter an. Mit drei aktuellen Heften zur DSGVO knüpft GDD an die bewährten „Praxishilfen“ an, die seit 2001 als Antwort auf die BDSG-Novellierung erschienen sind.

weiterlesen

Nützlicher Cloud-Datensicherheitskatalog des BSI

Der Datenschutzbeauftragte sieht sich im Datensicherheitsbereich einer Vielzahl von Gütesiegeln und sonstigen Qualitätsbestätigungen ausgesetzt. Unter Vorlage eines urkundeähnlichen Belegs wird ihm häufig mitgeteilt, dass mit der Datensicherheit alles in Ordnung sei. Ihm fehlt dann regelmäßig das Wissen, um die Wirksamkeit der Bestätigung einzuordnen. Der neue Anforderungskatalog C5 des BSI schafft hier Abhilfe.

weiterlesen
Top