Chefredakteur

IT-Schutztechnologie wird zum Schlüssel für Erfolg beim Thema Datenschutz

Verlorene oder gestohlene Unternehmensdaten sind bis heute nicht Grund genug, angemessene Schutzmaßnahmen insbesondere beim Zugang, Zugriff und bei der Weitergabe zu ergreifen. Mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sollten sich Unternehmen, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten, in puncto IT-Sicherheit und Datenschutz mit Schutztechnologien wie Verschlüsselungs- und Authentifizierungslösungen stärker aufstellen.
© ESET
Der europäische Security-Software Hersteller ESET hat die neuen Vorschriften genauer unter die Lupe genommen. Mehr Informationen zu den 3 Bausteinen der IT-Sicherheit von ESET finden Sie hier.
In einem kostenlosen 45-minütigen Webinar erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Systeme stellen für Ihr Unternehmen das größte Risiko dar?
  • Worauf müssen Sie bei der Umsetzung achten (Stichwort Schutzziele)?
  • Welche Vorteile bringt eine Verschlüsselungslösung?
  • Wie können Sie gegen eine schwache Passwortpraxis vorgehen?
  • Wo fangen Sie am besten an und wie unterstützt Sie ESET?

In eigener Sache: Owlit – 15 Verlage, eine Datenbank

Haben Sie die kleine Veränderung an Ihrem bekannten DATENSCHUTZ-BERATER Online-Portal bemerkt?! Richtig, ein neues Logo ist oben rechts eingezogen. Doch was verbirgt sich hinter „Owlit“ und der kleinen Eule?

„Owlit“ ist die neue Datenbank hinter DATENSCHUTZ-BERATER. Neben dem DATENSCHUTZ-BERATER Archiv finden Sie in der Datenbank noch weitere 69 Themen-Module von 15 Verlagen. Alles unter eine Oberfläche, intelligent verknüpft und immer top-aktuell.

Lernen Sie „Owlit“ direkt bei Ihrer nächsten Recherche auf DATENSCHUTZ-BERATER ganz automatisch kennen!

Sie wollen mehr über Owlit – die Datenbank mit der Eule wissen? Dann besuchen Sie www.owlit.de oder begleiten Sie die kleine Eule „Suri“ im folgenden Film durch Ihre neue Heimat. DATENSCHUTZ-BERATER mit Owlit: DIE neue Alternative für Ihre Online Recherche!

Autonomes Fahren: Ethikkommission erteilt Absage an Trial-and-Error-Regelung des Straßenverkehrsgesetzes

© vege/fotolia.com

Die seit Oktober 2016 tagende Ethikkommission des Verkehrsministeriums unter Vorsitz des früheren Richters am Bundesverfassungsgericht Udo Di Fabio hat ihren Bericht vorgelegt. Er wurde vom Verkehrsminister dankend angenommen und als „Leitlinien zum automatisierten Fahren“ bezeichnet. [...] Weiterlesen


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

Angriff auf Facebook & Co.


  Innenminister de Maizière bereitet im Kampf gegen den Terrorismus weitreichende Maßnahmen vor. Im Handelsblatt-Interview kündigt er an, Kommunikationsdienste wie Facebook zu einer engen Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden zu zwingen.
WhatsApp und Threema sind künftig nicht mehr vor dem Zugriff der Strafverfolger sicher. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nennt die am Donnerstag (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Datenschützer sind keine Bedenkenträger: Zulässige und unzulässige „Gesichtserkennung“

© viappy/fotolia.com

Immer wieder entsteht der Eindruck, Datenschützer würden moderner Datenverarbeitung übertriebene Bedenken entgegenhalten. Das trifft so pauschal nicht zu. Häufig machen die Datenschutzaufsichtsbehörden und die betrieblichen Datenschutzbeauftragten einfach nur ihren Job. Und dazu gehört es gelegentlich auch, Verbote auszusprechen. Seltener wird berichtet, wenn Datenschützer kundtun: „Das ist datenschutzrechtlich erlaubt!“ [...] Weiterlesen

Der Satz „Wissen Sie schon, dass jeder neue BMW X 5 ein halber Saarländer ist?“ ist keine Werbung

© Gajus/fotolia.com

Wer in Saarbrücken Behörden oder Gerichte anruft, gelangt zum Saarland Servicedienst (Zentraler Telefondienst der Landesverwaltung). Dort erhält man in der Warteschleife Informationen zu den Diensten des Landes, bevor man dann die konkrete Stelle erreicht oder an sie weiterverbunden wird. [...] Weiterlesen

Gesetzgeber verschließt sich der Modernität: Datenschutz im vernetzten Auto immer noch ungeregelt

© vege/fotolia.com

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Andrea Voßhoff, macht mit ihren 13 Empfehlungen zum Datenschutz bei vernetzten Kraftfahrzeugen vom 01.06.2017 deutlich, was dem Smart Car datenschutzrechtlich noch fehlt. [...] Weiterlesen

Stichwort des Monats: Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO)

Will ein Unternehmen besondere Erleichterungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen, muss es den Status eines „zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten“ haben. Weiterlesen[…]

Ultimative Checkliste für die Umstellung vom BDSG auf Datenschutz-Grundverordnung zum Mai 2017

© Oleksandr Delyk / fotolia.com

Ab dem 25. Mai 2018 sollen Unternehmen die Regeln der DSGVO einhalten. Das ist nicht einfach. Häufig fehlt die Kenntnis von dem, was genau zu ändern ist. Und einzelne Unternehmen sind schon auf die Anforderungen des BDSG nicht gut eingestellt gewesen. Es hilft aber nichts: Unternehmen müssen sich dem gesetzeskonformen Zustand Schritt für Schritt nähern. […] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Top