Chefredakteur

Datenschutzkonferenz 2017

Diskutieren Sie auf der Datenschutzkonferenz 2017 mit Referenten und Teilnehmern über die Auswirkungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).
Jetzt anmelden

Wer nutzt noch Chrome?

© cliqz.com

Heute laufen mehr als die Hälfte aller Internetaktivitäten über den Browser Chrome von Google. Zusammen mit seiner Suchmaschine weiß das Unternehmen sehr genau, was die Menschen auf der Welt im Internet machen. Und Google hält auch nicht hinter dem Berg mit seiner Absicht, möglichst personenbezogen auszuwerten, was die Menschen tun.[...] Weiterlesen


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

NSA-AUSSCHUSS: "Ich habe nichts wissen können"


  Dr. Angela Merkel - Zeugin" steht auf dem Schild vor der deutschen Bundeskanzlerin, als sie am Donnerstag über mehrere Stunden im Europasaal des Paul-Löbe-Hauses von Bundestagsabgeordneten zum NSA-Skandal befragt wird. Es ist der vorerst letzte Tag der Beweisaufnahme im NSA-Untersuchungsausschuss. Über drei Jahre beleuchteten die Abgeordneten in 100 Sitzungen die Datenausspähungen des US-Geheimdienstes NSA, aber (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Stichwort des Monats: Berechtigungskonzept

Der Datenschutzbeauftragte muss sich das Zugriffsberechtigungskonzept vorlegen lassen. Was muss es enthalten und wie kontrolliert man die Umsetzung? Weiterlesen

Job-Tipp: 08.02 2017, Essen, Konzernleitung: Referent Datenschutz mit mehrjähriger Berufserfahrung

© db_schenker

DB Schenker sucht aktuell Datenschutzfachmann. Details HIER.[...] Weiterlesen

Bundeskabinett billigt neues BDSG, das neben die DSGVO tritt

© nmann77/fotolia.com

Heute hat das Kabinett den Entwurf des neuen BDSG (BDSGneu-E) verabschiedet. Nun müssen sich Bundestag und Bundesrat darüber abstimmen und die Endfassung finden. [...] Weiterlesen

vzbv macht ernst: Nach Abmahnung von WhatsApp folgt nun Unterlassungsklage

© Trezvuy/fotolia.com

Verbraucherverbände und Aufsichtsbehörden lassen nicht locker. Sie gehen Dienstleister an, die ihre Leistungen auch damit finanzieren, dass sie die Daten ihrer Nutzer und deren Kontakte für eigene Zwecke nutzen. Der Verbraucherverband vzbv hat jetzt eine Unterlassungsklage vor dem Berliner Landgericht erhoben. [...] Weiterlesen

Bei Datenschutzverletzung droht Kündigung

© ferkelraggae/fotolia.com

In Unternehmen und Behörden hat der einzelne Mitarbeiter teilweise Zugriff auf erhebliche Datenmengen von Personen. Von denen braucht er nur einen Bruchteil während seiner täglichen Arbeit. Nutzt er den Zugriff, um aus privaten Gründen auf ihm zugängliche personenbezogene Daten zuzugreifen, droht ihm ein Rausschmiss (Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, 10 Sa 192/16). [...] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Top